Hauptversammlung 2018

Fortschritte bei der Sanierung der vereinseigenen Immobilie an der B3, eine nach oben zeigende Mitgliederentwicklung: Eine weitgehend positive Bilanz der Vereinsarbeit im Turnerbund Sinzheim zog der Vorsitzende Roland Thom bei der Hauptversammlung.

Einsatz der Mitglieder

Er freute sich über den Einsatz vieler Mitglieder, erkennbar auch neben dem reinen Sportbetrieb: So haben Mitglieder ca. 100 Stunden ihrer Freizeit eingesetzt um bei Abriss, Aufbau und Reinigungsarbeiten für die Sanierung der WC-Anlage in der Turnhalle zu helfen. Die Baukosten von 26 000 Euro wurden zu 40 Prozent durch die Gemeinde und zu 30 Prozent durch den Badischen Sportbund bezuschusst. Die Restsumme von 30 Prozent bleibt beim TB Sinzheim. Ebenfalls saniert wurden die Toiletten der Turnergaststätte. Ein Wermutstropfen in der ansonsten makellosen Bilanz: Nach der einstimmigen Wiederwahl Thoms konnte erneut konnte die Position des stellvertretenden Vorsitzenden nicht besetzt werden.

Neuwahlen

Turnusgemäß stand nur ein Teil des Vorstandes zur Wiederwahl an. Neue Schriftführerin ist Petra Oser, als Beisitzer wurde Theo Westermann wiedergewählt und als Beisitzerin Marissa Binz, bis vor kurzen Jugendvorstand, neu gewählt. Thom lobte die gute Arbeit in den sechs Abteilungen Turnen, Badminton, Tischtennis, Volleyball, Kampfkunst und Ski. Jene wirke sich auch positiv auf die Mitgliederzahl aus. Ende des Jahres waren 819 Mitglieder angemeldet. „Damit konnten wir die Anzahl um 28 Mitglieder im Vergleich zu 2016 steigern. Es wurden im Vergleich zum Vorjahr zwar weniger neue Mitglieder hinzugewonnen. Dennoch blieb die Zahl der Neueintritte mit knapp 120 auf einem konstanten Level,“ so Thom. Gleichzeitig verringerte sich auch die Zahl der Vereinsaustritte mit 89 auf den niedrigsten Stand seit 2013. Die Turnabteilung ist mit 575 Aktiven weiterhin die mitgliedsstärkste Abteilung. Erfreulich nannte Thom weiterhin die Entwicklung in der Abteilung Badminton, die das fünfte Jahr in Folge einen Zuwachs – nicht zuletzt aufgrund der Kooperation mit dem Skiclub Bühl – verzeichnen konnte.

Arbeit in den Abteilungen

In der Volleyball-Abteilung konnte 2017 eine neue Damenmannschaft ins Leben gerufen werden. Etwa die Hälfte der aktuell 825 Mitglieder ist im Alter bis 18 Jahre. Klaus Zeitvogel als Leiter der  Turnabteilung berichtete von entsprechenden Andrang in den Gruppen, der aber wiederum den Verein vor Probleme stellt: Alle Turngruppen sind gut bis sehr gut besucht. „Bei einigen muss man überlegen, ob man eine Umschichtung oder Aufnahmestopp vornimmt.“ Außer am Wochenende gehe in der Halle an der B3 nichts mehr. Die Möglichkeit zusätzlich einen Förderzug einzurichten scheitert an der Hallenkapazität und auch am Trainerbedarf. Das Problem, qualifizierte Trainer zu finden, habe sich mehr als schwierig wenn nicht sogar aussichtslos erwiesen. Die Suche bei den Eltern sei erfolgreicher gewesen, so konnten eine Mutter und zwei Väter dazu gewonnen werden, sich in der Halle aktiv am Training zu beteiligen. Bei allen Wettkämpfen 2017 standen Sinzheimer Turnerinnen, Gymnastinnen und Turner auf dem Podest. Außerdem turnen mit Marco Schickinger und Maik Müller zwei Sinzheimer Turner beim RTV in der Bezirksligamannschaft und sind aufgestiegen in die Landesliga.

Ehrungen:

Vor 40 Jahren traten Silke Frietsch, Thomas Frietsch, Stefanie Hieke, Marco Krauth, Helmut Krumm, Erna Schöler, Uwe Weis und Bruno Zuber dem TBS bei. Für sie gab es die Ehrennadel in Gold. Die silberne Ehrennadel für 30 Jahre Mitgliedschaft gab es für Herbert Decker, Nina Dernov, Brigitte Edelmann und Karin Geßler. Mit der bronzenen Ehrennadel für 15 Jahre Mitgliedschaft wurden Ricarda Garlik, Guido Heite, Katharina Hodel, Mario Hübner, Dominic Joyeux, Timo Karcher, Nicola Kist, Nikolaus Kist, Sabine Kist, Maria Konnerth, Andreas Krane, Lukas Krane, Manon Lorenz, Mike Ohligmacher und Anne-Fleur Rechter ausgezeichnet.

Der Vorsitzende Roland Thom ehrte verdiente Mitglieder